Warnmarkierungsbänder

warnmarkierungsbaender_bigbig.jpg

 

ORALITE Hazard Warning Tapes

Um Arbeitsunfälle zu vermeiden und das Verletzungsrisiko an Gefahrenstellen sehr gering zu halten, ist eine umfassende Kennzeichnung der Gefahrenstelle unablässig. Dafür bieten wir Ihnen in unserem Shop eine große Auswahl an Industriewarnmarkierungen. Je nach Einsatzort sind drei verschiedene Standardausführungen möglich: stark reflektierendes Warnmarkierungsband, reflektierend Warnmarkierungsband, nicht reflektierendes Warnmarkierungsband. All unsere Hazard Warning Tapes sind gemäß DIN 4844 und in den Farben schwarz / gelb und rot / weiß verfügbar.

 


FARBRICHTLINIEN FÜR WARNMARKIERUNGEN

schwarz/gelb

Die schwarz-gelben Markierungsbänder dienen der Kennzeichnung feststehender Hindernisse und unbeweglicher Objekte. Dazu gehören neben Treppenstufen, Rampen, Begrenzungs- und Torpfosten auch Bordsteinkanten, Eingänge zu Hochregallagern und scharfe Kanten an Produktionsmaschinen.

 

rot/weiß

In den Farben rot-weiß werden bewegliche Hindernisse und Objekte gekennzeichnet. Dazu gehören Gabelstapler, Abfallcontainer, Kräne und Schlagbäume.

3 Produkte in Warnmarkierungsbänder

Warnmarkierungsbänder (nicht reflektierend)

la_6000-oralite-5071ind-hazard-warning-tape-nicht-reflektierend-medium.gif

Warnmarkierungsbänder (reflektierend)

la_6001-oralite-5431ind-hazard-warning-tape-reflektierend-medium.gif

Warnmarkierungsbänder (stark reflektierend)

la_6002-oralite-5831ind-hazard-warning-tape-stark-reflektierend-medium.gif

PRODUKTEIGENSCHAFTEN IM DETAIL

ORALITE 5071IND Hazard Warning Tape (nicht reflektierend)

Diese Markierungsbänder sind bestens geeignet zur Kennzeichnung aller Gefahrenstellen im Innenbereich wie Ständer, Pfosten oder überstehende Objekte. Durch seine starke Klebkraft und hohe Reißfestigkeit können sie auf den unterschiedlichsten Untergründen (u.a. auf Zink und lackierten metallischen Oberflächen) mühelos aufgebracht werden.

 

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick:
- entwickelt gemäß DIN 4844
- Material: selbstklebende PVC-Hochleistungsfolie mit Trägerpapier
- gute Lichtechtheit und Witterungsbeständigkeit, starke Klebkraft, hohe Reißfestigkeit
- ideal zur Kennzeichnung von Pfosten, Ständern und überstehenden Objekten

 

ORALITE 5431IND Hazard Warning Tape (reflektierend)

Unsere extrem flexiblen und reflektierenden Warnmarkierungsbänder bestehen aus einer PVC-Polymerfolie, die gemäß DIN 4844 entwickelt wurde. Durch ihre gute Witterungsbeständigkeit und hohe Kratz- und Schlagfestigkeit sind die retroreflektierenden Hazard Warning Tapes die perfekte Lösung für die Kennzeichnung aller Bereiche mit geringem bis mittlerem Gefahrenpotenzial im Innenbereich. Ihre glatte Oberfläche weist dabei eine ausgezeichnete Korrosions- und Lösungsmittelbeständigkeit auf und ist deshalb auch für Bedruckungen bestens geeignet. Das Rückstrahlsystem der ORALITE Reflexionsfolien (Commercial Grade) erfüllt die Anforderungsklasse RA1, Aufbau A (ehemals Typ 1). Desweiteren entsprechen die Rückstrahlwerte der EN 12899-1 (EU) und die Tagesaufsichtfarben den internationalen Spezifikationen für reflektierende Materialien dieser Klasse.

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick:
- extrem flexible reflektierende Folie gemäß DIN 4844
- Anforderungsklasse RA1, Aufbau A (ehemals Typ 1)
- Material: selbstklebende gegossene PVC-Polymerfolie mit Trägerpapier
- gute Lichtechtheit und Witterungsbeständigkeit, hohe Kratz- und Schlagfestigkeit
- ausgezeichnete Korrosions- und Lösungsmittelbeständigkeit
- ideal zur Kennzeichnung von Pfosten, Ständern und überstehenden Objekten

 

ORALITE 5831IND Hazard Warning Tape (stark reflektierend)

Um die hohen Anforderungen an die Sichtbarkeit für alle Gefahrenstellen gewährleisten zu können, bieten wir Ihnen unsere flexible witterungsbeständige, selbstklebende retroreflektierende Folie mit ausgezeichneter Korrosions- und Lösungsmittelbeständigkeit. Sie ist für den Außen- und Innenbereich gleichermaßen gut geeignet. Das Rückstrahlsystem der ORALITE Reflexionsfolien (High Intensity Construction Grade) erfüllt die Anforderungsklasse RA2, Aufbau B (ehemals Typ 2) und sind mit einem Identifikationswasserzeichen versehen. Desweiteren entsprechen die Rückstrahlwerte und die Tagesaufsichtfarben den internationalen Spezifikationen für reflektierende Materialien dieser Klasse, wie zum Beispiel: EN 12899-1 (Europa), DIN 67520 und DIN 6171 (Deutschland), BS 873: Part 6 (Großbritannien), NFP 98-520 (Frankreich), SN 640878 (Schweiz), ASTM D 4956 (USA), JIS Z 9117 (Japan).

Die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick:
- flexible retroreflektierende Folie gemäß DIN 4844
- Anforderungsklasse RA2, Aufbau B (ehemals Typ 2)
- Material: selbstklebende modifizierte Acrylfolie mit Trägerpapier
- gute Lichtechtheit und Witterungsbeständigkeit, hohe Kratz- und Schlagfestigkeit
- ausgezeichnete Korrosions- und Lösungsmittelbeständigkeit
- versehen mit Identifikationswasserzeichen
- ideal zur Kennzeichnung im Außen- und Innenbereich

 

ANBRINGEN DER WARNMARKIERUNGSBÄNDER

1. Links- oder rechtsweisenden Warnschraffierung des Markierungsbandes auswählen.
2. Silikonisiertes Schutzpapier auf der Rückseite des Warnmarkierungsbandes ca. 10 cm abziehen und umknicken.
3. Warnmarkierungsband an der zu markierenden Oberfläche positionieren und ausrichten. Anschließend den Folienabschnitt ohne dem Schutzpapier mittels Filzrakel oder Handroller am Untergrund andrücken.
4. Schutzpapier langsam und gleichmäßig unter dem Warnmarkierungsband abziehen und gleichzeitig mit dem Rakel oder der Rolle festdrücken. Bitte beachten Sie, dass Sie die Folie des Warnmarkierungsbandes während des Verklebens nicht knicken.
5. Warnmarkierungsband mit Hilfe des Rakels oder der Rolle unter gleichmäßigem Druck von der Mitte aus nach außen zu den Rändern glattstreichen und fixieren.
6. Eventuell entstandene Lufteinschlüsse (Blasen) können mit einer Nadel punktiert und die Luft herausgedrückt werden.

 

REINIGUNG DER WARNMARKIERUNGSBÄNDER

Ihre Warnmarkierungsbänder können Sie problemlos mit Wasser und einem handelsüblichen Spülmittel reinigen. Bitte bei der Wahl des Reinigers auf besonders scharfe oder Reinigungsmittel mit schleifender Wirkung verzichten. Nach dem Reinigen sollten die Warnmarkierungsbänder klar abgespült und getrocknet werden.

Bei der Verwendung eines Hochdruckreinigers zur Reinigung ist auf einen Mindestabstand von 50 cm zwischen der Folie und der Reinigerdüse zu achten. Dabei sollte der Dampfstrahl auch nicht direkt auf die Folienränder gerichtet werden.

 

 

ENTFERNEN VON WARNMARKIERUNGSBÄNDERN

Um Warnmarkierungsbänder rückstandsfrei entfernen zu können, müssen die Folie mit einem Heißluftföhn zunächst angewärmt werden. Anschließend kann man diese in einem Winkel von ca. 30° vom Untergrund ablösen und gleichmäßig abziehen. Dieser Vorgang sollte langsam und bei nicht zu hohen Temperaturen erfolgen, um Klebstoffreste auf dem Untergrund zu vermeiden.

Klebstoffreste, die trotz vorsichtigen Abziehens auf dem Untergrund haften bleiben, können mit einem lackverträglichen Lösemittel entfernt werden.

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.